Zu wenig Sex? – Schuld kann das Panda-Syndrom sein!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch nicht abgestimmt)
Loading...
Keine Lust mehr auf Sex?

Es ist immer gut, einen Schuldigen zu finden. 😉 In diesem Fall ist es das Panda-Syndrom. Es bedeutet zu wenig Sex in der Partnerschaft und kann das Ende vom Anfang sein. Zu wenig Sex ist nie gut. Es kann Eure Beziehung gefährden. Das kann wiederum zum plötzlichen Fremdverlieben führen und/oder zu einer Trennung der Beziehung, nur weil Mann oder Frau unter dem Panda-Syndrom leidet und sich definitiv zum Sex nicht mehr aufraffen kann.

Affäre oder Treue?

Rettet Fremdgehen die Beziehung?

Unattraktivität ist hier nicht der Grund

Grund ist nicht, das der/die Partner/in für einen unattraktiv ist. Nein, man ist von der Arbeit so erschöpft, dass es im Bett nur noch zum Kuscheln reicht. Der Gedanke sich für Sex bewegen zu müssen lässt die Lust schwinden, ebenso wie die Größe seines besten Freundes. Mann bekommt aus Erschöpfung keinen mehr hoch. Bei beiden ist die sexuelle Anziehungskraft wie weggeblasen. Also holt man das Beste aus dem Feierabend raus und loggt sich nach oder während des Kuschelns bei seinem Video on Demand-Anbieter ein. Am Wochenende hingegen findet bei den meisten wieder der Geschlechtsverkehr statt. Beide sind der Meinung, dass (wieder) alles in Ordnung ist und leben unter der Woche ihr „unbefriedigtes“ Dasein weiter.

Reden kann helfen

Sexflauten gibt es immer mal. Wir kennen sie. Aber wenn der Tag kommt, an dem einer den Anderen fragt: „Findest Du nicht auch, dass wir in letzter Zeit weniger Sex haben?“ – sollte man dies zum Anlass nehmen, etwas zu ändern.
Manche mögen es weniger gern zur Sprache bringen, denn wenn ein Problem vorliegt, muss auch eine Lösung her. Und das ist meist mit Arbeitseinsatz verbunden und dafür sind wir doch gerade zu müde. 😉

Nehmt Euch mehr Zeit zu zweit

Die Regelmenschen unter Euch machen einen Wochentag aus, an dem Ihr Euch Zeit nehmt. Zeit für Euren gemeinsamen Sex. Aber Achtung – wer denkt, dass die Partner innerhalb der nächsten 7 Minuten befriedigt in die Kissen fallen wollen der irrt sich. Manche werden schon von diesem imaginären Druck müde. Eine solche Herangehensweise wird Euch die Lust und den Spaß nehmen. Nehmt Euch Zeit …

Sex ist nicht nur gesund …

Sex verbindet und schafft Vertrauen. Und wenn diese Gefühle nachlassen, kommt es meist zur Trennung. Also, lasst Euch Euer Sexleben nicht vom alltäglichen Wahnsinn nehmen – lasst es krachen! Ihr seid doch keine „faulen“ Pandas. 😉

Bildquelle: © Maridav, © lassedesignen / fotolia.com


'Zu wenig Sex? – Schuld kann das Panda-Syndrom sein!' hat keine Kommentare

Sei der Erste, der diesen Artikel kommentiert.

Schreibe bitte hier deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Kontakt AGB Widerrufsrecht Service & Beratung Impressum Über ORION Presse ORION Grosshandel / wholesale Partnerprogramm

Partnerseiten: ORION Geschichten ORION.de Shop ORION.de Blog Fetischblog HC-Movie

Orion International: Deutschland Schweiz Dänemark Schweden Norwegen Spanien