Cunnilingus – Verführe sie mit lustvollen Zungenspielen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch nicht abgestimmt)
Loading...
Cunnilingus – lustvolles Zungenspielen für SIE

Der Cunnilingus ist eine beliebte und weit verbreitete Form des Oralverkehrs, nämlich die orale Verwöhnung des weiblichen Lustzentrums – also praktisch der Gegenpart zum allseits beliebten Blowjob. Ebenso wie die Männer lieben auch Frauen Oralsex, denn dann steht nur ihr Bedürfnis im Vordergrund. Beherrscht der Mann die richtige Technik, kommen die meisten Frauen beim Cunnilingus zum Höhepunkt. Für Frauen ist der Oralverkehr mit viel Vertrauen und Intimität verbunden – Männer sollten daher Wissen und Gefühl mitbringen, um die Partnerin bis zum Orgasmus zu lecken. Da Zungenspiele im Bereich der weiblichen Schamlippen gelernt sein wollen, geben wir heute Anleitung und Tipps, wie Du Deine Partnerin oral verwöhnen kannst. Und sei Dir sicher – je mehr Mühe Du Dir gibst, desto höher stehen die Chancen auf eine orale Revanche! 😉

Cunnilingus: Bereitet Euch auf den Oralsex vor

Klitoris und Schamlippen der Frau sind sehr empfindlich – wer sich in dieses Gefilde wagt, muss gut vorbereitet sein. Am besten sprichst Du Deine Partnerin auf ihre Vorlieben beim Oralsex an – vielleicht mag sie eine bestimmte Technik oder möchte in einer bestimmten Stellung oral befriedigt werden. Vor dem Cunnilingus solltest Du außerdem wissen, ob Ihr beide für den Oralsex bereit seid. Nur, wenn beide Partner an dieser Liebestechnik Spaß haben, ist der Cunnilingus von Erfolg gekrönt. Kurz vor dem Oralsex solltest Du auf folgende Punkte achten:

Hygiene für SIE und IHN

Das orale Vergnügen sollte möglichst sauber ablaufen. Die Partnerin kann die Vagina vorher mit einer milden Seife, welche die Scheidenflora nicht angreift, reinigen. Auch der Mann sollte auf bestimmte Punkte achten, wenn er seine Liebste zum oralen Höhepunkt lecken möchte. Viele Frauen finden einen Drei-Tage-Bart optisch unheimlich anziehend, doch wer mit seinen Bartstoppeln die zarte Haut an Bauch und Beinen berührt, macht sich schnell unbeliebt. Daher gilt: Liebe Männer – vor dem Oralsex rasieren! Außerdem kommen auch die Hände beim Cunnilingus zum Einsatz. Die Fingernägel sollten sauber und kurz geschnitten sein, um das Verletzungsrisiko an der empfindlichen Schleimhaut der Scheide zu verringern. Frauen, die häufig zu Blasenentzündungen neigen, tut man einen großen Gefallen, wenn man sich vor dem oralen Zungenspiel die Zähne putzt. Der Clou: Die enthaltende Minze löst beim Cunnilingus ein intensives Prickeln im Intimbereich der Partnerin aus.

Gleitgel für ausreichend Feuchtigkeit

Gleitgel kann die orale Befriedigung wesentlich schöner gestalten. Nicht jede Frau wird im Intimbereich ausreichend feucht – Speichel kann helfen. Länger feucht bleibt die Vagina aber mit einem Gleitgel auf Silikonbasis. Wichtig: Wer Sextoys ins Liebesspiel einbaut, sollte zu Gleitgel auf Wasserbasis zurückgreifen. Gleitgel hat auch für Männer einen tollen Vorteil: Es gibt Gleitmittel mit den unterschiedlichsten Geschmackrichtungen – gerade Anfänger fühlen sich damit wohler. Für besonders kribbelnde Gefühle im Intimbereich sorgen Gleitgele mit Kälte- oder Wärmeeffekt oder erotischen Massageölen.

Gleitmittel

Cunnilingus für Anfänger – Die Basics

Die Basics des Cunnilingus sind mit ein wenig Übung schnell gelernt. Anfänger sollten sich zunächst voll und ganz auf die Stimulation mit Mund, Lippen, Zunge und Stellungen, bei denen sie auf dem Rücken liegt, konzentrieren. Der Einsatz der Finger und andere Positionen können noch früh genug erkundet werden!

Ohne Vorspiel keine Lust

Bevor Du Dich ins weibliche Lustzentrum begibst, musst Du die Lust in Deiner Partnerin wecken. Erst wenn die Erregung steigt, schwellen Schamlippen und Klitoris an und werden empfindlicher für Berührungen. Spare Dir Deine Lippenbekenntnisse daher erstmal auf und verwöhne Deine Partnerin zunächst mit Händen und Küssen. Eine wichtige Rolle bei der weiblichen Erregung spielen die Brüste und die Innenschenkel. Diese solltest Du auch während des Oralsex immer im Auge behalten – bei den Brüsten fällt es der Männerwelt ja bekanntlich nicht schwer. 😉

Die Techniken

Zärtlichkeit hat bei der oralen Befriedigung einer Frau höchste Priorität. Auch wenn Deine Sinne mit Dir durchgehen, heißt es Ruhe bewahren! Während des Vorspiels wirst Du merken, wann sie bereit ist für mehr. Dann entscheidest Du Dich für eine oder mehrere der folgenden Techniken:

1. Das Umkreisen der Klitoris

Bei dieser Technik ist Spannung gefragt – und zwar in der Zunge! Entspannung ist hier nur für Deine Partnerin angesagt! Zunächst ziehst Du mit der Zunge größere Kreise um die Klitoris. Dabei kannst Du auch gern die Schamlippen einbeziehen. Die Kreise werden immer kleiner bis Du direkt am Kitzler ankommst. Wenn Du die Hüfte Deiner Partnerin nun ein wenig nach oben drückst, kann sie die Zungenspiele noch intensiver wahrnehmen. Je nachdem was ihr gefällt, kannst Du auch damit beginnen, leicht an der Klitoris zu saugen. Einige Frauen mögen es, wenn Männer die Klitoris mit den Lippen umschließen und leicht daran ziehen.

2. Hin und Her: Wechsel zwischen Scheideneingang und Klitoris

Während einige Frauen es bevorzugen, wenn nur der Kitzler beim Cunnilingus im Vordergrund steht, lieben andere Damen die Abwechslung der Zungenbewegungen. Auch bei dieser Technik umspielst Du zunächst die Schamlippen mit der Zunge. Dann bewegst Du Deine Zunge in Zick-Zack Bewegungen zwischen dem Scheideneingang und der Klitoris langsam hin und her. Kurz vor dem Höhepunkt kannst Du die Bewegung etwas schneller ausführen. Vielleicht mag es Deine Liebste, wenn der Partner mit der Zunge etwas tiefer in das Innere der Vagina eindringt.

3. Die direkte Stimulation

Diese Cunnilingus-Technik ist nicht für jede Frau geeignet. Für die direkte Stimulation legst Du Deiner Partnerin am besten ein Kissen unter die Hüfte, sodass sie etwas erhöht liegt. Auf kreisende Zungenbewegungen wird weitestgehend verzichtet. Geleckt wird vom Scheideneingang direkt nach oben bis zur Klitoris. Besonders intensiv ist es für die Partnerin, wenn die Haut am Bauch etwas nach oben gezogen wird und die Klitoris dadurch frei liegt. Dein Kopf sollte in einer Linie mit ihrem Körper sein – bei den anderen Cunnilingus-Techniken empfiehlt es sich oftmals, den Kopf leicht schräg zu halten. Nicht jede Frau genießt diese direkte Stimulation der Klitoris. Finde heraus, ob Deine Partnerin Gefallen an dieser Penetration findet!

Cunnilingus-Techniken für Fortgeschrittene

Wer die Basics bereits beherrscht und seine Partnerin mit Abwechslung verwöhnen möchte, ist mit folgenden Tipps gut beraten:

1. Fingern erwünscht

Während des Cunnilingus möchten viele Frauen nicht auf das Gefühl des „Ausgefüllt-Sein“ verzichten. Mit zwei Fingern kannst Du in ihre Vagina eindringen, während Du sie an der Klitoris mit der Zunge verwöhnst. Achte dabei darauf, dass die Vagina feucht genug ist und verwende gegebenenfalls zusätzliches Gleitgel. Wer weiß, wo der G-Punkt sitzt, kann diesen am besten mit dem Mittelfinger penetrieren. Nun ist Multitasking gefragt! Für Männer, denen es schwer fällt die Partnerin gleichzeitig zu lecken und zu fingern, haben wir einen Tipp: Lass Deine Finger zunächst in ihrer Vagina ruhen und beginne erst kurz vor dem Orgasmus, sie stoßartig zu bewegen. Wer sich lieber selbst aufs Wesentliche konzentrieren möchte, greift zu kleinen Vibratoren, die die Stimulation in der Vagina gern übernehmen.

Fingertoys & Vibratoren

2. Cunnilingus im Doggy Style

In dieser Position ist es den Frauen möglich, durch die Hüftbewegungen selbst den Rhythmus im Liebesspiel zu bestimmen. Sie nimmt eine Stellung auf allen vieren ein, während er sich auf dem Rücken liegend vor ihrem Lustzentrum positioniert. In dieser Position kann sich der Mann auf die Ellenbogen stützen und die Liebste nach Lust und Laune mit Lecken, Saugen und Fingern verwöhnen. Wenn die Partnerin ihm mit der Hüfte etwas näherkommt, kann er auf dem Rücken liegen und mit den Händen gleichzeitig ihre Brüste stimulieren.

3. Cunnilingus im Sitzen

Ein Bild, das jedem Mann gefällt: Die Partnerin spreizt auf einem Stuhl die Beine auseinander – auf Wunsch trägt sie vielleicht sogar erotische Strapse. 😉 Durch die Bewegung der Beine nach innen oder außen kann sie die Intensität kontrollieren. Für den Mann ist diese Stellung sehr angenehm. Alles Wichtige befindet sich auf direkter Augenhöhe – Nackenschmerzen gibt es in dieser Position nicht. Außerdem ist es in dieser Position sehr gut möglich, beim Zungenspiel den Augenkontakt mit der Liebsten zu suchen.

(Scham)Lippen lesen: So deutest Du ihre Signale

Ob die Technik gefällt oder man besser noch einmal etwas anderes ausprobieren sollte, kann man am Verhalten der Frauen erkennen. Am besten ist es natürlich, wenn die Partnerin einem durch Stöhnen signalisiert, dass ihr die aktuellen Lippenbekenntnisse gefallen. Aber auch die Hüfte und Beine der Frau sagen einiges über die Erregung aus:

Gespreizte Beine: Achte beim Beginn der oralen Befriedigung genau auf die Spreizung der Beine. Je mehr sie diese während des Cunnilingus spreizt, desto mehr steigt ihre Lust. Um sie zu befriedigen, kannst Du mit den Händen nachhelfen und die Schamlippen weiter auseinanderspreizen.

Bewegung der Hüfte: Viele Frauen, die kurz vor dem Orgasmus stehen, strecken dem Partner ihre Hüfte entgegen. Wenn Deine Partnerin dies tut, solltest Du mit den Zungenbewegungen nicht aufhören und auch nicht mehr die Technik wechseln. Ein abrupter Wechsel der Technik kann dazu führen, dass ihre Erregung sinkt und sie vielleicht gar nicht mehr zum Orgasmus kommt. Ein weiteres Signal dafür, dass es ihr gefällt, ist es, wenn sie die Hüfte rhythmisch bewegt. Auch dann solltest Du mit der aktuellen Technik fortfahren.

Tipp: Wenn Deine Partnerin den Höhepunkt erreicht hat, solltest Du nicht gleich mit der Befriedigung aufhören. Bei den meisten Frauen dauert der Orgasmus einige Zeit an. Es kann sein, dass es Deiner Partnerin gefällt, wenn Du sie noch 1-2 Minuten nach dem Orgasmus weiter leckst. Dies hängt aber ganz von den individuellen Bedürfnissen der Frau ab – bekommst Du keine Signale, so frage im Zweifel einfach nach!

Die orale Befriedigung erfordert viel Geduld und Zärtlichkeit. Nicht jede Frau kann sich von vornherein auf den Oralverkehr einlassen – hat sie aber den ersten Höhepunkt erlebt, wird sie diese Abwechslung des Sexlebens immer wieder gern genießen. Für Männer ist der Cunnilingus immer wieder eine neue Challenge: Selbst Männer, die die Vorlieben der Partnerin genau kennen, müssen hin und wieder neue Techniken anwenden, um die Liebste mit ihrem Mund zum Orgasmus zu bringen. Je nach Tagesform und Erregung kann der orale Höhepunkt mal schneller und mal langsamer kommen. Lasst Euch davon nicht entmutigen – Frauen genießen das Gefühl, beim Sex einmal vollkommen im Mittelpunkt zu stehen und honorieren das oftmals mit einem intensiven Fellatio.


'Cunnilingus – Verführe sie mit lustvollen Zungenspielen' hat keine Kommentare

Sei der Erste, der diesen Artikel kommentiert.

Schreibe bitte hier deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Kontakt AGB Widerrufsrecht Service & Beratung Impressum Über ORION Presse ORION Grosshandel / wholesale Partnerprogramm

Partnerseiten: ORION.de Shop ORION.de Magazin

Orion International: Deutschland Schweiz Dänemark Schweden Norwegen Spanien