Blog Navigation
Kategorien
Erotischer Link Tipp



Orion Surftipps
Unsere Beiträge

ORION wünscht ALLEN einen “guten Rutsch” ins Neue Jahr

Erstellt in Kurioses von Siria am 29.Dezember 2011

Silvester 2011 - 2012Wenn das Jahr 2011 Samstag zu Ende geht hat jeder Mensch mit Sicherheit einen Wunsch der für ihn im Jahre 2012 in Erfüllung gehen soll… Doch bevor wir den Countdown runterzählen und erwartungsvoll in das kommende Jahr gehen… schauen wir uns doch mal die Sitten und Bräuche der anderen Länder, Silvester zu feiern, an. Speziell die Bräuche der ORION-Niederlassungen in Deutschland, Norwegen, Schweden, Dänemark, Spanien, Schweiz und hier in Österreich.

Deutschland: Sitzt meist in fröhlicher Runde bei Fondue, Raclette, Neujahrskarpfen oder Kartoffelsalat am Tisch und verkürzt sich die Wartezeit zum mitternächtlichen Feuerwerk mit dem TV-Klassiker „Dinner vor One” oder auch als der „90. Geburtstag“ bekannt. Nebenbei wird die Feuerzangbowle von allen Gästen gern getrunken. Das Rummelpottlaufen, Jung und Alt, verkleidet, laufen von Haustür zu Haustür und sagen Gedichte auf und bekommen zur Belohnung Süßigkeiten oder Schnaps. Der Aberglaube ist auch in Deutschland zu finden wie z.B. im Bleigiessen oder mit dem platzieren von Symbolen für  Glück, Geld, Gesundheit und Liebe. Für „Letzeres“ einen Tipp: Rot = Liebe… und wer weiß, rot drunter kann Glück in der Liebe bringen ;-)

Norwegen: Ähnlich sachte geht es in Norwegen vor sich, wo man vor allem auf Familientraditionen steht und mit Freunden und Verwandten feiert. Auf den Tisch kommt traditionelles norwegisches Essen oder seit ein paar Jahren vermehrt Pute. Mit einem prunkvollen Feuerwerk wird das neue Jahr in Empfang genommen.

Schweden: Auch hier gehören gute Vorsätze zum Jahreswechsel wie der Champagner zum Anstoßen. Um Mitternacht gibt es mit Ach und Krach ein großes Feuerwerk und es werden Luftschlagen durch die Gegend gepustet, während die Trompetenfanfaren um die Wette blasen.

Dänemark: Die Dänen sitzen zuerst einmal artig vor dem Fernseher, wenn die Königin des kleinen Landes abends ihre Neujahrsansprache hält. Hier schmückt man sich gern mit kleinen Faschingshüten und lässt es beim Feuerwerk ordentlich krachen. Auch gute Vorsätze werden gefasst. Zu Essen gibt es Dorsch, Grünkohl und ganz oben auf der Liste stehen Fondue und Raclette. “Kransekage” (Makronengebäck) wird um Mitternacht gegessen, wobei gerne und viel mit Sekt angestoßen wird. Davor und danach trinken die Dänen gerne Bier und Wein. In der dänischen Hauptstadt Kopenhagen wird das neue Jahr mit der Uhr des Rathauses eingeläutet.

Spanien: Die Spanier essen um Mitternacht 12 Weintrauben. Zu Jedem Glockenschlag eine Traube und nach jeder Traube hat man einen Wunsch frei. Schafft man den Verzehr innerhalb der 12 Schläge, hat man die nächsten 12 Monate Glück, wenn nicht, Pech! Auch hier wird mit Sekt angestoßen. Ein Goldring in dem eigenen Sektglas dient als zusätzlicher Glücksbringer. Mein Favorit bei den spanischen Silvesterbräuchen ist aber das Tragen von roter Unterwäsche an diesem Tag. Die roten Dessous sollen das Liebesglück positiv beeinflussen. Das ist doch ein Mode-Tradition, der man gerne glaubt und die man vielleicht weltweit einführen sollte! :-D

Schweiz: Die Schweizer machen dem neuen Jahr “Feuer unterm Hintern” – zusätzlich zu Raketen und Knallern gibt es traditionell ein großes Silvesterfeuer. Außerdem gibt es noch diverse Umzüge wo Pauken, Trompeten, Peitschenknallen und besondere Figuren böse Geister verjagen sollen. Das verschenken von Glücksbringern, das Anstoßen mit Sekt und Bleigießen gehört ebenfalls zu den schweizer Bräuchen.

Hier in Österreich: Werden gute Vorsätze für das neue Jahr gefasst und Glücksbringer verschenkt. Das Bleigießen, ein Feuerwerk zu Mitternacht und das Anstoßen mit einem prickelnden Glas Sekt sind üblich. Ein Donauwalzer mit seinem Liebsten um Mitternacht  zu tanzen und wer Glück hat kann in Wien auf ein rosa Schweinchenkostüme mit passendem Hut dazu treffen ;-)
“Neujahrssänger” ziehen von Haus zu Haus und böse Geister werden verjagt, indem Perchten (Dämonen), durch die Dörfer ziehen. Wohnungen und Stallungen werden zum selben Zweck ausgeräuchert. Kulinarisch bewegt man sich hier in Österreich rund um den Fisch, besser gesagt, den süßen Glücksfisch. Bei dem sogar die Reihenfolge des Verzehrs eine große Rolle spielt. Die Flosse muss hier zuerst vertilgt werden, damit das Glück nicht weg schwimmen kann. Zu guter Letzt sollte man beachten, dass man in der Neujahrsnacht keine Wäsche zum trocknen aufhängt. Das soll nämlich im kommenden Jahr Leid und Tod bringen.

Wir vom ORION Blog-Team wünschen Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr!

¡Feliz Año Nuevo!                        Gott Nytt År!                            Es Guets Neus Johr!                Godt Nyttår!

Prosit Neujahr!                 Godt Nytår!                              Prost Neujahr!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch nicht abgestimmt)
Loading...Loading...
0 Kommentare - Schreibe bitte hier Deinen Kommentar


Schreibe bitte hier Deinen Kommentar

Ähnliche Beiträge zum Thema: "ORION wünscht ALLEN einen “guten Rutsch” ins Neue Jahr"

Weitere Beiträge zum Schlagwort:

Orion Blogsuche
Suchen
Top 10 - Beste Beiträge
Neue Kommentare
RSS Feeds:
Blog Info